Studentenjobs Hamburg und Berlin | jobbcampus.de

Naturwissenschaftler sind oftmals die Leute, die zu den introvertierten Menschen gehören und sich sehr gerne mit Zahlen und und verschiedenen Verhaltensweisen im Universum beschäftigen. Sie haben sich das Studium ausgesucht weil die Mathematik, Physik oder Chemie ihnen gut liegt und sie dabei voll in ihrem Element aufgehen. Doch was für einen Nebenjob als Mathematiker lässt es sich dann am Besten ausüben, bzw. was passt idealerweise zu solchen Persönlichkeiten um ein wenig Geld zu verdienen? Auch für für diese Menschen gibt es einige Möglichkeiten und die sollte man sich einmal genauer betrachten.

Schülern mit seinem Wissen helfen

Naturwissenschaftler Studenten leben in der Regel eher zurückgezogen und sind nicht gerade ein Fan davon sich vor eine Gruppe zu stellen und dort ihr Wissen über Mathematik oder sonstigem preis zu geben. Es ist daher wenig ratsam einem solchen Studenten den Tipp zu geben ein Tutorium zu leiten. Es gibt zu einem Tutorium aber auch eine sehr gute Alternative und das ist einem Schüler in der oberen Jahrgangsstufe zu helfen. Viele Schüler haben immer wieder gravierende Probleme sich mit der Mathematik oder Physik anzufreunden und das Verständnis dafür aufzubringen. Es gibt da draußen also jede Menge Kunden die liebend gern dafür bezahlen um für ihre Klassenarbeiten sowie Abschlüsse gut vorbereitet zu sein und erfolgreich die Aufgaben zu meistern.

Dieser Job hat sehr viele positive Effekte. Es kann zeitlich sehr flexibel sein und der Student kann etwas unterrichten dass ihm selbst sehr gut liegt und an dem er Spaß hat. Man hilft anderen Menschen, was immer ein unbeschreiblich schönes Gefühl ist und in diesem Fall verdient man damit sogar noch ein wenig Geld. So gestaltet man eine Gewinnsituation bei der jeder Beteiligte etwas davon hat. Zudem gibt es die Möglichkeit ein eigenes Angebot auf den verschiedenen Internetseiten oder in der Zeitung zu inserieren, bei der Mann seine eigenen Anforderungen mit einbringen kann oder sich ganz einfach nach einem umschaut.

Es ist ziemlich einfach fündig zu werden, da es immer Eltern oder Schüler gibt die verzweifelt nach dieser Art von Hilfe suchen und liebend gern bereit sind dafür zu zahlen.

Die Gastronomie für den offenen Naturwissenschaftler

Auch im Studium der Naturwissenschaft gibt es nicht nur die Leute die gerne für sich bleiben sondern eben auch die kontaktfreudigen, offenen und lebenslustigen Studenten. Sie lernen gerne neue Menschen kennen und brauchen einen Kontrast zu ihrem eher trockenen Studiuminhalt bei denen sie oftmals nur konzentriert eine Aufgabe nach der anderen abarbeiten. Die Gastronomie bietet da einige Möglichkeiten. Hier lernt man mit der Zeit ganz wie von selbst verschiedene Menschen kennen und man taucht dabei in eine ganz andere Welt ab. Das hilft sehr mal den Kopf frei zu kriegen und etwas Abwechslung in das Leben zu bekommen.

Hier gibt es die Möglichkeit auch in den Abendstunden zu arbeiten, wenn es zeitlich sonst nicht anders passt. In der Gastronomie bietet sich die Möglichkeit in verschiedenen Bereichen zu arbeiten wie z.B. der Küche als Helfer zur Vorbereitung von Speisen etc. oder im Bereich des Service um die Gäste mit einem freundlichen Auftreten zu bedienen. Letzteres hat den Vorteil dass man auch noch zusätzliches Geld mit in Form von Trinkgeld einfahren kann. Mehr Geld ist wohl das letzte was ein Student ausschlagen würde.

Außergewöhnliche Jobs suchen

Es ist immer wichtig sich auf dem Laufenden zu halten und die Zeitung sowie das Internet in regelmäßigen Abständen abzuchecken, was der Nebenjobmarkt gerade so zu bieten hat. Dabei können einem Jobs ins Auge stechen an die man in erster Linie nicht denkt. Eventuell gibt es ja eine Spielbank in der Stadt und diese suchen gerade Pokerdealer oder allg. Leute für das klassische Spiel. Das kann sehr interessant sein und zudem hilft einem die Fähigkeit gut mit Zahlen umgehen zu können. Schnelles Kopfrechnen macht sich hier bezahlt und man lernt zusätzlich etwas über eine völlig andere Welt. Oftmals sind diese Jobs gut bezahlt und werden besonders durch steuerfreien Zuschläge sehr lukrativ und machen auch noch eine Menge Spaß.

Genau aus einem solchen Grund ist es wichtig immer auf dem Laufenden zu bleiben und sich ständig mit dem Arbeitsmarkt zu beschäftigen. So lassen sich interessante Angebote entdecken und man macht nicht immer das, was jeder Zweite Student auch macht. Es ist wichtig sich etwas Zeit zu nehmen und zu recherchieren, was einem am Liebsten zu sagen würde, um die eigenen Finanzen neben dem Studium als Naturwissenschaftler aufzuwerten. Es ist gut einen Job zu finden der einem auch im Studium weiterhilft aber das ist nicht immer möglich. Aus diesem Grund sollte man einfach nach interessanten Stellenausschreibungen die Augen offen halten. So findet jeder das richtige für sich und kann voll durchstarten.

Categories: Uncategorized

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.